Die Geschichte von Jana Bigger: Mitarbeiterin im Recovery Team von IKEA in Hamburg

„Ich montiere Möbel, völlig selbständig.“

Jana Bigger ist eine gehörlose Beschäftigte im Recovery-Team. Sie erzählt von den Anfängen: „Für alle war es eine spannende und neue Situation, der offen begegnet wurde. Denn schließlich war die Situation für alle neu.“ Für Jana Bigger war das alles kein Problem. Sie hat vorher in der Werkstatt gearbeitet und Lust, sich einer neuen Herausforderung zu stellen. Schon in der Praktikumszeit merkte sie, wie viel Spaß ihr die Arbeit macht.

„Ich montiere Möbel. Das mache ich vollkommen selbständig. Das Gute ist, das alles bebildert ist und ich so die Arbeitsvorgänge unkompliziert kennenlernen kann. Sollte es doch noch eine Frage geben, weil vielleicht eine Zeichnung spiegelverkehrt ist, dann ist immer ein Ansprechpartner da. Egal ob es direkt von Ikea oder von alsterarbeit jemand ist.“

Jana Bigger fühlt sich wohl. Nach einiger Zeit hat sie auch andere Tätigkeiten übernommen und betont: „Selbständigkeit ist mir wichtig und das wird mir hier geboten. Ich fahre ja auch alleine mit den Ö entlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit, dabei wohne ich außerhalb Hamburgs! Hier bei Ikea bin ich voll akzeptiert. Ich gehöre dazu.“

Einen Wunsch hat Frau Bigger, sie würde sich über mehr gehörlose Kollegen freuen. Ein zweites gehörloses Teammitglied gibt es schon, nun kann Jana in ihrer Muttersprache kommunizieren.

Hier können Sie mehr über Alsterarbeit’s Arbeit mit IKEA lessen.