Unsere nächsten Veranstaltungen:

Wir setzen uns für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen ein und unterstützen das Ziel, Österreich darin zu einem weltweiten Vorbildland der inklusiven Wirtschaft zu machen („zero“ steht für null Barrieren).

Zero Project Unternehmensdialoge 

Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen – eine Chance für Österreichs Wirtschaft!

Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen wird derzeit noch hauptsächlich als Sozialprojekt und zu wenig als wirtschaftliches Anliegen verstanden. Seit 2017 organisieren wir daher gemeinsam mit unseren Partnerorganisationen österreichweit Veranstaltungsformate, bei denen wir Unternehmer/innen, Geschäftsführer/innen und Manager/innen inspirieren, vermehrt Menschen mit Behinderungen im ersten Arbeitsmarkt zu beschäftigen.

  • Moderator Andreas Onea beim Zero Project Onlinedialog 2020 in Wien im Studio.

    Hinter der Kamera beim Zero Project Onlinedialog 2020 in Wien im Studio.
  • Christian Keimel beim Zero Project Onlinedialog 2020 in Wien

    Ein Mann im Rollstuhl sitzend vor der Kamera beim Zero Project Onlinedialog 2020
  • Stadtrat Hacker, Kari Kapsch, Tanja Whesely, Martin Essl, Klaus Schwertner und Gregor Demblin beim ersten Zero Project Unternehmensdialog 2017 in Wien.

    Gruppenfoto mit 4 stehenden Männern und einer stehenden Frau und einem im Rollstuhl sitzend Mann vor Caritas und Zero Project Plakaten.
  • Michael Pichler, LH Niessl, Martin Essl, Martin Habacher, Karin Praniess-Kastner und Katharina Praniess beim Zero Project Unternehmensdialog 2017 in Eisenstadt.

    Ein Gruppenfoto mit drei stehenden Männern im Hintergund und eine Frau und ein Mann im Rollstuhl sitzend neben einer stehenden Frau im Vordergrund.
  • Jacqueline Beyer, LHStv. Heinrich Schellhorn, Martin Essl und Robert Fitzthum beim Zero Project Landwirtschaftsdialog 2018 in Salzburg.

    Vier Männer und eine Frau stehen zwischen Greencare und Zero Project Plakaten während der Mann in der Mitte die Pressebeilage Arbeitsleben hält.
  • Martin Essl, LRin Beate Prettner, Sandra Wilding und Andreas Jesse beim Zero Project Unternehmensdialog 2018 in Klagenfurt.

    Ein Gruppenfoto mit zwei Frauen in der Mitte und zwei Männern, wobei einer den Zero Project Almanac 2013-2018 hält.
  • Landeshauptfrau Mikl- Leitner hält die Begrüßungsrede während des Zero Project Unternehmensdialog 2017 in St. Pölten.

    Eine Frau hält ein Mikrofon in der Hand und hinter ihr eine Präsentation und das Publikum auf der rechten Seite.
  • Peter Harold, LH Mikl- Leitner und Martin Essl beim Zero Project Unternehmensdialog 2017 in St. Pölten.

    Ein Mann hält den Zero Project Almanac 2013-2018 und eine Frau und ein Mann halten rechts von ihm je eine Ausgabe der Pressebeilage Beschäftigung.
  • Martin Essl, LH Thomas Stelzer, LRin Birgit Gerstorfer mit dem Organisationsteam und Unternehmer*innen beim Unternehmensdialog 2019 in Linz.

    Gruppenfoto der 13 Teilnehmer*innen des Unternehmensdialogs 2019 in Linz
  • LH Thomas Stelzer und Martin Essl im Veranstaltungssaal beim Zero Project Unternehmensdialog 2018 in Linz.

    Die zahlreichen Teilnehmer*innen des Zero Project Unternehmensdialoges 2018 sitzen in einem großen Barocksaal.
  • Johannes Gutmann, Robert Fitzthum, Franz Eßl, Helmut Praniess, Karin Praniess-Kastner, Martin Essl, Otto-Ernst Menschl beim Zero Project Landwirtschaftsdialog 2018 in Salzburg.

    Sechs Männer, davon je Drei in Tracht und Anzug und eine Frau stehen vor Flagen und Plakaten.
  • LRin Gerstdorfer mit TeilnehmerInnen beim Zero Project Unternehmensdialog 2018 in Linz.

    Eine Frau und zwei junge Teilnehmer*innen mit Behinderungen sitzen im Publikum des Zero Project Unternehmensdialog 2018.
  • Martin Essl mit LRin Martina Rüscher und LR Christian Bernhard beim Zero Project Unternehmensdialog 2019 in Bludenz.

    Zwei Männer und eine Frau im Gespäche vor einem Zero Project Plakat.
  • Hitziger, Randy Lewis, Martin Essl, BMin Margarete Schramböck, Michael Pichler, Michael Fembek, Karin Praniess-Kastner, Wilfried Kainz, Gregor Demblin beim Zero Project Branchendialog Logistik 2019.

    Ein Gruppenfoto mit sechs stehenden Männern, einem im Rollstuhl sitzend Mann und zwei stehenden Frauen.

Bei den Zero Project Unternehmensdialogen werfen wir den Blick auf die Chancen die entstehen, wenn Menschen mit Behinderungen eingestellt werden, motivieren zur Erschließung neuer Kundenzielgruppen und zeigen, wie sich Unternehmen damit höchst glaubwürdig und authentisch hohe Sympathiewerte aufbauen können.

Viele Vorteile aus der Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen bleiben derzeit leider noch weitgehend ungenutzt:

  • 3/4 der österreichischen Unternehmen zahlen eine Ausgleichstaxe anstatt wertvolle Talente zu nutzen
  • 15 % der Bevölkerung leben mit einer Behinderung, die meisten davon sind ohne Beschäftigung
  • jeder 3. Haushalt ist von Behinderung betroffen

Was bietet Ihnen der Zero Project Unternehmensdialog?

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

  • Innovative Praxisbeispiele und ihre Erfolgsfaktoren
  • Know-how des weltweiten Zero Project Netzwerkes für die erfolgreiche Einstellung und Integration von Menschen mit Behinderungen
  • Nährboden für neue Ideen, um ungenutzte Chance zu ergreifen
  • Erfahrungsaustausch und Vernetzung von UnternehmerInnen
  • Informationen rund um das Thema Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen und dessen Nutzen für Unternehmen (Förderungen, Checklisten etc.)
  • Führungsriege aus Wirtschaft, Politik und Anbietern von Dienstleistungen

Stimmen für Inklusion

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

Erfahren Sie hier mehr über die Zero Project Unternehmensdialoge: Folder Download

Interesse an einer Teilnahme?

Zero Project Austria Kontaktaufnahme

Mit diesem Formular können Sie Kontakt mit dem Zero Project Austria Team aufnehmen:
  • Bitte geben Sie hier Ihre Email Adresse ein unter der Sie das Zero Project Austria Team kontaktieren kann.
  • Bitte geben Sie Ihrem Anliegen einen Betreff.
  • Bitte formulieren Sie hier Ihre Fragen, Wünschen etc.